Der Schulhof der BS32 Landwehr

Berufsoberschule (BOS)

Du möchtest dich fit machen für die Zukunft …

Du möchtest dich weiterbilden …

Du möchtest an einer Universität oder Fachhochschule studieren …

Berufsoberschule: Zwei Schüler arbeiten zusammen und lachen dabei

… und deshalb das Abitur oder das Fachabitur nachholen?

Dann bist du bei uns genau richtig! Nach deiner kaufmännischen Ausbildung kannst du direkt bei uns einsteigen!

5 Portraits von jungen Menschen.

Das sagen Schüler und Schülerinnen über die Berufsoberschule

„Weil alle hier wissen, was in den Unternehmen wichtig ist, lernen wir sehr praxisbezogen und mit den neuesten elektronischen Möglichkeiten. Und in einem knappen Jahr habe ich mein Abi in der Tasche!“

„Studieren? Wollte ich früher nie. Jetzt habe ich bald die freie Wahl. Und bekomme in der BOS sogar noch elternunabhängiges BaFöG.“

„Ich glaube, für ein Studium ist meine Berufserfahrung klasse. Jetzt mache ich mein Abitur, dann studiere ich und danach mache ich Karriere!“

„Mit 16 wusste ich noch gar nicht, was ich alles kann. Jetzt bin ich zwanzig und mache an der BOS mein Abi! Mit allen Möglichkeiten danach.“

„Als ich die Schule verlassen habe, war ich 16 Jahre und sehr „schulmüde”. Ich wollte lieber eine Ausbildung machen und Geld verdienen. Nach meinem super Berufsabschluss habe ich von der Möglichkeit erfahren, dass ich an der Landwehr bleiben und mein Abi machen kann. Das hat mich überzeugt und ich bin gleich hier geblieben.”

Meine Entscheidung, die BOS12 zu besuchen, habe ich keine Sekunde bereut. Und vielleicht mache ich danach noch die BOS13, und kann dann Medizin studieren.“

„Mein Vater musste sich damals nach seiner Ausbildung mühsam durch’s Abendgymnasium quälen. Ich hab’s jetzt leichter: Ein Jahr Berufsoberschule, meine Berufserfahrung wird anerkannt – und schon habe ich mein Fachabitur. Hätte ich noch vor drei Jahren nicht für möglich gehalten.“

Voraussetzungen für den Besuch der Berufsoberschule (BOS):

Eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Wirtschaft und Verwaltung
oder
eine mindestens fünfjährige Berufstätigkeit im Bereich Wirtschaft und Verwaltung.

Außerdem für die Anmeldung zur BOS12 (Fachhochschulreife):
Der mittlere Bildungsabschluss mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik und mindestens 3,3 über alle Fächer, ODER eine Abschlussnote im Berufsschulzeugnis von mind. 2,5.

Außerdem für die Anmeldung zur BOS13 (Hochschulreife):
Die Fachhochschulreife (z. B. aus BOS12) mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0.

Allgemeine Informationen zur Berufsoberschule erhältst du unter www.hibb.hamburg.de (Stichwort: Berufsoberschule)

Astrid Höhne, Schulleiterin:
„Die BOS bietet eine tolle Möglichkeit, sich nach der kaufmännischen Ausbildung in kürzester Zeit mit dem Abitur oder Fachabitur für ein Studium zu qualifizieren und gleichzeitig auch die beruflichen Kompetenzen weiter zu vertiefen.“

Dan Spenhoff, Berufsoberschule Hamburg-Landwehr

Dan Spenhoff, Abteilungsleiter BOS:
„An diesem Bildungsgang sieht man gut, wie durchlässig die berufliche Bildung insgesamt schon geworden ist. Auch wenn man sich als junger Mensch zunächst für den Abgang aus der Schule zugunsten einer Berufsausbildung entschieden hat, kann man sich auch noch später umentscheiden, um z. B. noch zu studieren – diese Option zu haben, finde ich toll!“

Allgemeine Informationen Berufsoberschule

Die Berufsoberschule (BOS) führt in einem Jahr zur Fachhochschulreife und in einem weiteren Jahr zur Hochschulreife (Abitur).

Ziel der BOS12:

Allgemeine Fachhochschulreife: Berechtigung zum Studium an allen Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen).

Ziel der BOS13:

Allgemeine Hochschulreife: Berechtigung für alle an einer Universität angebotenen Studiengänge. Bedingung für die allgemeine Hochschulreife ist die erfolgreiche Teilnahme am Unterricht in einer zweiten Fremdsprache.
Fachgebundene Hochschulreife: Berechtigung zum Studium aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge an einer Universität. Für die fachgebundene Hochschulreife genügt eine Fremdsprache (Englisch).

Dauer:

BOS12: Ein Schuljahr bzw. 9 Monate. Am Ende des Schuljahres wird die Fachhochschulreifeprüfung durchgeführt.
BOS13: Ein Schuljahr bzw. 9 Monate. Am Ende des Schuljahres wird die Hochschulreifeprüfung (Abitur) durchgeführt.
BAFöG:Deine Schulzeit wird finanziell gefördert – als Zuschuss (ohne Rückzahlung) und elternunabhängig! Infos zum BAföG gibt’s hier: Das neue Bafög – für Schüler

Informiere dich vor Ort:

Informationsveranstaltungen 2022

Wir sagen dir hier genau, wie du mit dem Besuch der Berufsoberschule (BOS 12 und BOS 13) die Fachhochschulreife bzw. die Allgemeine Hochschulreife erwerben kannst.

23. März 2022, 15:00 Uhr, Hinrichsenstr. 35, Raum 11.01.41

15. Juni 2022, 15:00 Uhr, Hinrichsenstr. 35, Raum 11.01.41

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich an!

Wir benötigen von dir per Post oder per E-Mail:

  • Das ausgefüllte Anmeldeformular (s. U. oder im Schulbüro erhältlich)
  • Deinen Lebenslauf
  • Ein Foto von dir
  • Dein Prüfungszeugnis der Kammer
  • Das letzte/aktuelle Berufsschulabschlusszeugnis oder die Bescheinigung über eine mindestens fünfjährige Vollzeit-Berufstätigkeit im Bereich Wirtschaft und Verwaltung.

Außerdem für die Anmeldung zur BOS12: dein Zeugnis des mittleren Bildungsabschlusses.

Außerdem für die Anmeldung zur BOS13: dein Zeugnis der Fachhochschulreife.

Frag uns!

Wenn du nicht genau weißt, ob ein Abitur oder ein Fachabitur an der Berufsoberschule an der Landwehr für dich in Frage kommt, schreib uns oder ruf Herrn Spenhoff, den Leiter des Bereiches, direkt an!

Abteilungsleiter: Herr Spenhoff, Tel. 040 – 428976-218
Schulbüro, Tel.: 040 – 428976-0

E-Mail: dan.spenhoff@hibb.hamburg.de

Oder füll das unten stehende Formular aus.

    Berufliche Schule an der Landwehr

    Hinrichsenstr. 35
    20535 Hamburg